Fake Bamboo Architecture

Anlässlich der ersten international bamboo architecture biennale 2016 in China haben 12 Architekten ihre Ideen zur Verwendung von Bambus als Baustoff im Maßstab 1:1 zum Besten gegeben. Unter den teilnehmenden Architekten sind u.a. Kengo Kuma, Anna Heringer, Simón Vélez, Vo Trong Nghia, and Studio Cardenas.

Hard-Core Fans der vegetarischen Architektur werden jedoch leider enttäuscht sein, da das hervorragend stabile Bambusmaterial entweder größtenteils nur zur Zierde verwendet wurde oder auf zweifelhafte Art und Weise verbaut wurde. Es ist mittlerweile hinlänglich bekannt, dass Bambus als schnell nachwachsender Rohstoff über enorme Festigkeiten verfügt und von Natur aus so intelligent aufgebaut ist, dass man tragende Konstruktionen mit vorzüglichen Eigenschaften herstellen kann. Bei richtiger Verwendung entstehen leichte, langlebige und erdbebensichere Bauwerke.

Anna Heringer hatte ihre Bambusbauwerk der ‚Three Hostels in Baoxi‘ als komplett tragende Bambuskonstruktion geplant, wurde jedoch am Ende von ihren chinesischen Partnern übervorteilt. Entgegen der Planungen wurde eine Teil der Konstruktion aus Stahl ausgeführt. Annas Gitterschalen (gridshells)  als korbartige Strukturen erscheinen zunächst wirklich beeindruckend. Jedoch wird auf den zweiten Blick sichtbar, dass die Bambusgeflechte nur durch eine gigantische Stahlkonstruktion getragen werden. Das ganze wird dadurch noch schlimmer, dass die Stahlstützen zusätzlich noch mit Bambusrohren verkleidet wurden, um den Anschein einer tragenden Bambuskonstruktion zu erwecken. Somit muss man hierbei von Fake Bamboo Architecture sprechen. Fotos: http://www.uncubemagazine.com/blog/16582940

weitere Webseiten:

Anna Heringer, Three Hostels in Baoxi: http://www.anna-heringer.com/index.php?id=68

designboom, bamboo architecture biennale: http://www.designboom.com/architecture/bamboo-international-biennale-2016-rural-china-baoxi-04-13-2017/

offizielle Website der bamboo architecture biennale: http://www.bamboocommune.com

Auf dem Screenshot vom uncube magazine ist die helle Stahlkonstruktion deutlich zusehen. Auf weiteren Bildern wird die Kaschierung mit Bambusstangen gezeigt:

Fake Bamboo Architecure by Anna Heringer

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.